16/04/2018

TOMADO – die zeitlose Marke


Es ist kein Zufall, dass das TOMADO-Bücherregal, das erst vor vier Monaten im Stedelijk Museum, Amsterdams Museum of Modern Art, Einzug hielt, heute eine Doppelseite von Hollands populärster Tageszeitung De Telegraaf ausfüllt.
Die beliebte Zeitung zeigt auf, dass die Marke TOMADO und ihre Produkte auch nach Jahrzehnten noch immer ein Symbol des modernen Haushalts im Herzen der Niederländer ist.

TOMADO wurde im Jahr 1923 von den Brüdern Van der Togt gegründet. In der Anfangszeit der Firmengeschichte produzierte das Unternehmen einfache Haken aus Draht. Im Laufe der Zeit wurde das Sortiment mit Küchenutensilien erweitert. Später erhielt das Unternehmen von der „Dutch Household Association“ den Auftrag,  Spülkörbe aus Metall zu entwickeln. Später wurde das Sortiment für Haushalt und Küche um Wäscheleinen und weitere Drahtartikel erweitert.

1958 entwarf Adriaan Dekker das Bücherregal TOMADO aus Draht und Metall. Das innovative, praktische Regal mit einem originellen Design wurde zu einem günstigen Preis angeboten. Es wurde schnell zu einem der beliebtesten Artikel in allen Haushalten. Vom Kinderzimmer  zum Büro, von der Küche bis zum Wohnzimmer – der neue minimalistische, moderne Trend löste die dunklen Eichenmöbel langsam ab. Die holländischen Häuser der Nachkriegszeit verlangten nach leichten, modernen Gegenständen und das TOMADO Regal war dazu perfekt geeignet.Es wurde in verschiedenen Kombinationen von Schwarz, Gelb, Rot und Blau verkauft.

Anfang der 80er Jahre wurde die TOMADO Marke von Metaltex übernommen. Im Laufe der Jahre wurde TOMADO durch Produkterweiterungen und Marktdurchdringung immer weiter bekannt und feierte große Erfolge. Heute sind TOMADO Produkte in ganz Europa zu finden. Das berühmte Bücherregal wurde in neuen Kombinationen, Farben und Ausführungen herausgebracht und ist weiterhin ein erfolgreicher Artikel.
Laut der Tageszeitung De Telegraaf findet man noch heute in vielen holländischen Häuser das originale Regal von 1958.

TOMADO… einfach zeitlos!!